logo kino kunstmuseum

Not in Tel Aviv

Israel 2012, 82 Min., DCP, Hebräisch/e, Schwarzweiss

REGIE, DREHBUCH: Nony Geffen
MIT: Nony Geffen, Romy Aboulafia, Yaara Pelzig, Tal Fridman, Anat Atzmon, Rotem Bar Or, Ram Nehari

Ein introvertierter Highschool-Lehrer verliert seinen Job und beschliesst, dies nicht untätig hinzunehmen. Innerhalb weniger Tage entführt er eine Teenagerstudentin, nimmt Kontakt auf mit einer alten Highschool-Liebe, verzeiht einem ehemaligen Freund, bringt seine Mutter um, nimmt es mit einer Gruppe Feministinnen auf, mit einem Filmstar, mit der Polizei und insbesondere mit den erstickenden Konventionen seiner langweiligen kleinen Heimatstadt.
Nony Geffen sorgt mit seinem Film, den er in einer Woche geschrieben und in bloss zwölf Tagen gedreht hat, für frischen Wind in der israelischen Filmszene, zu der er bereits im Titel auf Distanz geht. Viel zum Nouvelle-Vague-Feeling tragen die melancholischen Songs Uzi Ramirez’ bei, welche die Handlung gleichsam kommentieren.

«Es gibt Filme, die sind wie Brüder und Freunde. Vincent Gallos BUFFALO ‘66, Alex Ross Perrys THE COLOR WHEEL und, aktuell, Nony Geffens NOT IN TEL AVIV gehören zu dieser Bruderschaft von rebellischen Filmen, die unverschämt frei sind, nonkonformistisch und voller Talent, mit einem Autor, der sowohl hinter wie vor der Kamera steht und der damit sowohl intellektuell wie physisch im Film präsent ist. Es ist kein Zufall, dass diese drei genannten Filme Storys erzählen von Kidnapping und ungewolltem Zusammenleben, vom Krieg der Geschlechter und von männlichen Neurosen. Dies ist das postmoderne Vermächtnis eines Kinos, das die Flucht nach vorne antritt vor der nihilistischen Revolte und dem forcierten Individualismus und das die Schönheit der Geste mit der Liebe zum Desaster, der Energie der Verzweiflung und dem dandyhaften Punk verbindet. Die ultra-zeitgenössische schwarze Komödie NOT IN TEL AVIV bezaubert und überrascht von Anfang bis Ende. (Olivier Père)



• Kino Kunstmuseum
Mittwoch, 18. Sep. 13 > 20:30 h
Dienstag, 24. Sep. 13 > 21:00 h
Samstag, 28. Sep. 13 > 18:30 h
Mittwoch, 2. Okt. 13 > 18:30 h